Dekanat Bergstraße

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des Dekanates Bergstraße zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Liebe Leserin, lieber Leser.

„Es gibt Hoffnung auf Zukunft für dich. (Jer 31,17)“ Wenn das mal keine Losung ist! Zum Trotz aller gegenwärtiger Versuche ungeliebter Despoten auf der Welt, durch die Macht des Hasses an der Macht zu bleiben. Er schlummert wie die Liebe in unserer aller Brust und ist so leicht zu wecken. Kaum propagiert ein türkischer Egomane einen „Krieg der Religionen“, schon steigt der Blutdruck.

Das ist nicht nur ungesund, sondern es erweckt auch krankmachende Gedanken, die sich um Vergeltung ranken, wenn man im Koran liest „…nehmt euch nicht die Juden und Christen zu Freunden…(Koran Sure 3, 51)“, oder in der Bibel „  ich soll sein ein Diener Christi unter den Heiden, …auf daß die Heiden ein Opfer werden, … (Römer 15.16)“. Diese Stellen in den beiden Zeitdokumenten Bibel und Koran erinnern uns immer wieder daran, dass wir als irdische Wesen immer in Konkurrenz leben, wie unsre Verwandten, die Tiere, die zum Überleben in der Wildnis ihre Artgenossen brauchen.

Gott hat uns aber mit einem Verstand ausgestattet, der sich in den Jahrhunderten christlicher und muslimischer Traditionen weiterentwickelt hat, um Unterschiede überwinden zu können und in einer großen Anzahl friedlich zusammenleben zu können. Da liegt praktisch unsre einzige Überlebenschance: „…Du sollst Deinen Nächsten lieben wie dich selbst…(Matt, 22, 39)“ oder „…Gebrauche Nachsicht, gebiete das Rechte  und meide die Unwissenden…(Koran Sure 7, 199)“. Das ist freilich ein ungleich höherer Anspruch an unser Leben von unserem Gotte oder Allah oder wie Sie es nennen wollen, als „die Sau rauslassen“ und übereinander her zu fallen (…wie die Nazis), aber „Es gibt Hoffnung auf Zukunft für dich.“

Bruno Ehret, Dekanatsjugendreferent

 

 

 

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top